AGB

Wichtige Informationen zum Download     Die Mietbedingungen zum Download

Die Reisebedingungen ergänzen §§ 651 a ff. BGB und regeln die Rechtsbeziehungen zwischen Ihnen und uns. Mit Ihrer Buchung erkennen Sie diese in Ihrer Gesamtheit an. Bitte lesen Sie den folgenden Text sorgfältig durch.

1. ANMELDUNG UND REISEBESTÄTIGUNG
1.1. Mit Ihrer Anmeldung bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich
an. Die Anmeldung kann mündlich, schriftlich, telefonisch oder per E-Mail
vorgenommen werden. Sie erfolgt durch Sie auch für alle in der Anmeldung mitgeführten
Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtungen Sie jedenfalls dann wie für
Ihre eigenen Verpflichtungen einstehen, wenn Sie eine entsprechende gesonderte
Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen haben.
Nach Annahme des Reisevertragsangebotes erhalten Sie von uns eine schriftliche
Buchungsbestätigung.
1.2. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, weist
der Reiseveranstalter ausdrücklich daraufhin. An dieses neue Angebot ist der
Reiseveranstalter 10 Tage gebunden. Der Vertrag auf der Grundlage dieses neuen
Angebotes kommt zustande, wenn er vom Reisenden innerhalb dieser Frist anerkannt
wird.
1.3. Das Ferienhaus (Wohnung) darf nur in den von den in der Anmeldung aufgeführten
Personen und nur bis zu der in der Hausbeschreibung angegebene Personenzahl
bewohnt und genutzt werden. Andere oder mehr Personen können
ausgeschlossen oder mit einer Nachgebühr belastet werden.

2. BEZAHLUNG
2.1. Nach Vertragsschluss leistet der Reisende unter Bezugnahme des vorhandenen
Sicherungsscheines und Aushändigung der Bestätigung eine Anzahlung
von 20% des Reisepreises. Die Anzahlung wird auf den Reisepreis angerechnet.
Falls eine Anzahlung nicht vertragsgemäß (siehe Punkt 2.5.) gezahlt wird, kann
Norge-Fjord Ferienhäuser nach Mahnung und Fristsetzung den Vertrag unter Berechnung
von Stornogebühren (siehe Ziffer 5.1.) kündigen.
2.2. Bei Buchungen, die ab dem 45. Tage vor Reisebeginn (kurzfristige Buchungen)
getätigt werden, ist der volle Reisepreis sofort fällig.
2.3. Zur Absicherung der Kundengelder hat Norge-Fjord Ferienhäuser das Insolvenzrisiko
unter der Voraussetzung des §§ 651 k I – III BGB, bei R+V Allgemeine Versicherung
AG / D-65193 Wiesbaden, Veranstalter-Nr. 90449420489, abgesichert.
2.4. Der Sicherungsschein wird der Reisebestätigung/Rechnung beigefügt. Deshalb
wird der restliche Reisepreis fällig, wenn feststeht, dass die Reise – wie gebucht
– durchgeführt wird.
2.5. Die Beträge für Anzahlung und Restreisepreis ergeben sich aus der Bestätigung.
Der Anzahlungsbetrag ist unter den Voraussetzungen von 2.1. innerhalb
von 10 Tagen nach Rechungsdatum, der Betrag für die Restreisepreis 6 Wochen vor
Reiseantritt fälllig.
2.6. Der Reisende sollte beachten, dass die qualifizierten Reiseunterlagen erst
nach vollständigem Zahlungseingang versandt werden. Sollten Ihnen die Reiseunterlagen
nicht bis spätestens 7 Tage vor Reiseantritt zugegangen sein, wenden
Sie sich bitte umgehend an Norge-Fjord Ferienhäuser.
2.7. Wenn der fällige Restreisepreis nicht vollständig gezahlt wird, können wir,
nach erfolglosem Verstreichen einer gesetzten angemessenen Frist zur Leistung,
vom Vertrag zurücktreten (§ 323 BGB). Norge-Fjord Ferienhäuser kann als Entschädigung
Rücktrittsgebühren entsprechend der unter Ziffer 5.1. genannten Stornostaffeln
verlangen, es sei denn, dass bereits zu diesem Zeitpunkt ein erheblicher
Reisemangel vorliegt.
2.8. Die Kosten für eine über Norge-Fjord Ferienhäuser abgeschlossene Zusatzversicherung
werden zusammen mit der Anzahlung fällig.

3. LEISTUNGEN
3.1. Welche Leistungen vertraglich vereinbart sind, ergibt sich aus den Leistungsbeschreibungen
in dem Katalog sowie der Homepage und aus den hierauf Bezug
nehmenden Angaben in der Reisebestätigung.
3.2. Die im Katalog und der Homepage enthaltenen Angaben sind für den Reiseveranstalter
grundsätzlich bindend sowie sie Grundlage des Reisevertrages
geworden sind. Vor Vertragsabschluss kann der Reiseveranstalter jederzeit eine
Änderung der im Katalog sowie der Homepage gemachten Angaben vornehmen,
über die der Reisende vor Buchung selbstverständlich informiert wird.

4. LEISTUNGS- UND PREISÄNDERUNGEN
4.1. Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen vom vereinbarten
Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die
von Norge-Fjord Ferienhäuser nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden,
sind nur gestattet, soweit diese unerheblich sind und den Gesamtzuschnitt
der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche
bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.
4.2. Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist
der Reisende berechtigt, ohne Gebühr vom Reisevertrag zurückzutreten oder die
Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Norge-
Fjord Ferienhäuser in der Lage ist, eine solche ohne Mehrpreis aus seinem Angebot
anzubieten. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung
durch Norge-Fjord Ferienhäuser gegenüber diesem geltend zu machen.
4.3. Nachträgliche Änderungen der Angebote (hinsichtlich der Berichtigung von
Irrtümern oder Rechenfehlern) bleiben bis zur schriftlichen Bestätigung durch
Norge-Fjord Ferienhäuser vorbehalten. Erfolgen sie erst mit der Bestätigung, wird
auf Punkt 1.2. dieser Reisebedingungen verwiesen.
4.4. Am Anreisetag um 14.00 Uhr können die gebuchten Objekte bezogen werden.
Sie sind am Abreisetag bis 10.00 Uhr zu räumen. An- und Abreisetermine sind bindend.
Die Anreise zum Ferienhaus muss bis 20.00 Uhr erfolgt sein, anderenfalls
besteht keine Verpflichtung des Vermieters, die Gäste noch am selben Tag in das
Mietobjekt einzulassen.

5. RÜCKTRITT DES KUNDEN, UMBUCHUNG, ERSATZTEILNEHMER
5.1. Der Kunde hat das Recht, jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurückzutreten.
In Ihrem Interesse und aus Beweisgründen, sollten Rücktritts-, Umbuchungsund
Änderungserklärungen schriftlich erfolgen. Die Erklärung wird an dem Tag
wirksam, an dem sie beim Veranstalter eingeht. Für die entstandenen Aufwendungen
bei den getroffenen Reisevorkehrungen verlangt der Reiseveranstalter
Ersatz. Uns steht bei einem Rücktritt durch Sie unter Verlust des Anspruchs auf den
vereinbarten Preis eine angemessene Entschädigung zu. Die Höhe bestimmt sich
nach dem ursprünglich vereinbarten Preis unter Abzug des Wertes der von uns
ersparten Aufwendungen sowie dessen, was wir durch eine anderweitige Verwendung
der Leistung erwerben können. Die Kosten, die für den Reisenden in
der Regel beim Rücktritt entstehen, entnehmen Sie bitte der nachfolgenden Aufstellung.
Ihr Recht, uns einen geringeren Entschädigungsanspruch nachzuweisen,
bleibt Ihnen unbenommen.
Rücktritt Ferienhaus bzw. -wohnung:
Bis 45 Tage vor Reiseantritt 20% des Reisepreises
44 bis 35 Tage vor Reiseantritt 50% des Reisepreises
Ab 34. Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises
Rücktritt Fähre: Es gelten die Rücktrittsgebühren der jeweiligen Reederei.
5.2. Bis zum Reisebeginn kann der Reisende verlangen, dass statt seiner ein
Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt. Es bedarf dazu
der Mitteilung an den Reiseveranstalter. Der Reiseveranstalter kann dem Eintritt
des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseanforderungen
nicht genügt oder gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.
5.3. Auf Wunsch des Reisenden nimmt der Veranstalter eine Abänderung der
Reiseanmeldung (Umbuchung) vor.
5.4. Als Umbuchungen gelten Änderungen hinsichtlich des Reisetermins (nicht
der Aufenthaltsdauer), des Reisezieles, des Ortes des Reiseantrittes, der Unterkunft
oder der Beförderung.
5.5. Rücktritts-, Umbuchungs- und Änderungserklärungen sollten im Interesse
des Reisenden und aus Beweisgründen in jedem Fall schriftlich erfolgen. Die
daraus entstehenden Gebühren sind sofort fällig.
5.6. Rücktritt des Reiseteilnehmers durch Nichtantritt der Reise. Dem Rücktritt
steht der Fall gleich, dass ein Reiseteilnehmer aus Gründen, die der Reiseveranstalter
nicht zu vertreten hat, die Reise nicht antritt. Rücktrittsgebühren sind auch
dann zu zahlen, wenn sich ein Reiseteilnehmer nicht rechtzeitig zu den in den
Reisedokumenten bekannt gegeben Zeiten am jeweiligen Abflughafen, Abreiseort
oder Zielort einfindet.

6. KÜNDIGUNG DURCH DEN VERANSTALTER
6.1. Norge-Fjord Ferienhäuser kann den Reisevertrag ohne Einhaltung einer Frist
kündigen, wenn die Durchführung der Reise trotz einer entsprechenden Abmahnung
durch Norge-Fjord Ferienhäuser vom Reisenden nachhaltig gestört wird oder
wenn sich der Reisende in starkem Maß vertragswidrig verhält, so dass eine
sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Norge-Fjord Ferienhäuser
behält jedoch den Anspruch auf den Reisepreis. Evtl. Mehrkosten für die Rückbeförderung
trägt der Störer selbst. Norge-Fjord Ferienhäuser muss sich jedoch
den Wert ersparter Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen,
die aus einer anderen Verwendung nicht in Anspruch genommener Leistungen
erlangt werden einschließlich evtl. Erstattungen durch Leistungsträger.
6.2. Norge-Fjord Ferienhäuser kann bis vier Wochen vor Reiseantritt von der
Reise zurücktreten, wenn die Durchführung der Reise nach Ausschöpfung aller
Möglichkeiten für Norge-Fjord Ferienhäuser deshalb nicht zumutbar ist, weil die
ihm im Falle einer Durchführung entstehenden Kosten eine Überschreitung der
wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf die gebuchte Reise, bedeuten würde.
Ein Rücktrittsrecht des Veranstalters besteht jedoch nicht, wenn er die dazu führenden
Umstände zu vertreten hat (z.B. Kalkulationsfehler) oder wenn er diese
Umstände nicht nachweisen kann.
6.3. Die Rücktrittserklärung wird dem Reisenden unverzüglich zugeleitet. Im Fall
des Rücktritts ist der Reisende berechtigt, die Teilnahme an einer mindestens
gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Norge-Fjord Ferienhäuser in der Lage
ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot
anzubieten.
6.4. Der Reisende hat dieses Recht unverzüglich nach der Rücktrittserklärung
durch Norge-Fjord Ferienhäuser diesem gegenüber geltend zu machen. Macht
der Reisende von diesem Angebot keinen Gebrauch, erhält er den eingezahlten
Reisepreis unverzüglich zurück.
6.5. Leistet der Kunde die geschuldete Anzahlung oder den Restreisepreis innerhalb
der vereinbarten Zeit nicht und gerät in Zahlungsverzug, kann Norge-Fjord
Ferienhäuser nach vorheriger Fristsetzung von dem Vertrag zurücktreten. Norge-
Fjord Ferienhäuser ist dann berechtigt, eine pauschale Entschädigung in entsprechender
Anwendung der Regelungen unter Ziffer 5.1. zu fordern.

7. KÜNDIGUNG AUFGRUND AUSSERGEWÖHNLICHER UMSTÄNDE
7.1. Die Kündigung des Reisevertrages ist für den Reisenden und für den Reiseveranstalter
möglich, wenn die Durchführung der Reise durch höhere Gewalt oder
hoheitlicher Anordnung erheblich beeinträchtigt, erschwert oder gefährdet wird.
7.2. Der Veranstalter zahlt dann den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück,
kann jedoch für die erbrachten Leistungen oder zur Beendigung der Reise noch
zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.
7.3. Im Fall der Kündigung durch Norge-Fjord Ferienhäuser stehen dem Reisenden
ebenfalls die in Ziffer 6.3. beschriebenen weiteren Rechte zu.

8. GEWÄHRLEISTUNG
8.1. Der Reiseveranstalter steht im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen
Kaufmanns ein für die gewissenhafte Reisevorbereitung, die sorgfältige Auswahl
und Überwachung der Leistungsträger, sowie für die Richtigkeit der Beschreibung,
sofern der Reiseveranstalter nicht gemäß Ziffer 3.2. vor Vertragsabschluss
eine Änderung der Katalogangaben erklärt hat.
8.2. Eine Haftung für Angaben in Hotel-, Orts- oder Schiffsprospekten, welche
nicht Vertragsgegenstand sind, kann der Veranstalter nicht übernehmen, da er
auf deren Entstehung keinen Einfluss nehmen kann und deren Überprüfung auf
die Richtigkeit nicht erfolgt.
8.3. Dem Reisenden stehen die Rechte aus dem Reisevertragsgesetz §§ 651a ff.
BGB zu, die zum besseren Verständnis mit eigenen Worten in verkürzter Fassung
wiedergegeben werden.
8.4. Sollte die Reiseleistung nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so
kann der Reisende innerhalb angemessener Zeit Abhilfe verlangen.
8.5. Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen
der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, Schäden zu vermeiden bzw. gering
zu halten und die in den Reiseunterlagen angegebenen Stellen bzw. Personen
zu benachrichtigen.
8.6. Können die Beanstandungen des Reisenden am Ort nicht oder nicht hinreichend
behoben werden, so ist Norge-Fjord Ferienhäuser telefonisch (+49 (0)2324.8692284),
per Fax (+49 (0)2324.8692285) oder per E-Mail (info@norge-fjord.de) zu unterrichten.
Der Reiseveranstalter wird unverzüglich alles ihm Mögliche unternehmen,
die Leistungsstörung zu beheben oder den Reisenden eine mindestens gleichwertige
Unterkunft zur Verfügung zu stellen. Unterlässt es ein Reisender schuldhaft,
einen Mangel anzuzeigen, stehen im Ansprüche nicht zu. Die Kosten für die
Unterrichtung werden dem Reisenden bei berechtigtem Grund erstattet.
8.7. Der Reiseveranstalter kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismäßigen
Aufwand erfordert. Er kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass er
eine gleich- oder höherwertige Ersatzlieferung erbringt.
8.8. Der Reisende kann nach Rückkehr von der Reise eine Herabsetzung des Reisepreises
verlangen (Minderung), falls Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht
worden sind und er es nicht schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen. Der
Reisepreis ist in dem Verhältnis herabzusetzen, in welchem zur Zeit des Verkaufs
der Wert der Reise im mangelfreien Zustand zu dem wirklichen Wert gestanden
haben würde.
8.9. Wird die Reise in Folge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet
der Veranstalter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, kann der Reisende
im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen des Reisevertrages in seinem
eigenen Interesse und aus Beweisgründen durch schriftliche Erklärung kündigen.
Der Reisende schuldet dem Reiseveranstalter auf die in Anspruch genommenen
Leistungen entfallenden Teil des Reisepreises, sofern die Leistungen für ihn von
Interesse waren.

9. HAFTUNG / SCHADENSERSATZ
9.1. Bei Vorliegen eines Mangels kann der Reisende unbeschadet der Herabsetzung
des Reisepreises (Minderung) oder Kündigung Schadensersatz verlangen,
es sei denn, der Mangel beruht auf einen Umstand, den der Reiseveranstalter
nicht zu vertreten hat. Er kann Schadensersatz auch wegen nutzlos aufgewandter
Urlaubszeit verlangen, wenn die Reise vereitelt oder erheblich beeinträchtigt
worden ist.
9.2. Die vertragliche Haftung des Veranstalters auf Schadenersatz für Schäden,
die nicht Körperschäden sind, ist insgesamt auf die Höhe des dreifachen Reisepreises
beschränkt, soweit ein Schaden des Reisenden weder vorsätzlich noch
grob fahrlässig durch den Veranstalter herbeigeführt worden ist. Die Beschränkung
der Haftung auf den dreifachen Reisepreis gilt auch, soweit der Veranstalter
für einen dem Reisenden entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens
eines Leistungsträger verantwortlich ist. Delikttische Schadensersatzansprüche
bleiben hiervon unberührt.
9.3. Gelten für eine von einem Leistungsträger zu erbringende Reiseleistung internationale
Übereinkommen oder auf solchen beruhende gesetzliche Vorschriften,
nach dem ein Anspruch auf Schadenersatz nur unter bestimmten Voraussetzungen
oder Beschränkungen entsteht oder geltend gemacht werden kann oder unter
bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist, so kann der Veranstalter sich
hierauf berufen.
9.4. Für die Beförderung mit Fährschiffen gelten die Bedingungen der jeweiligen
Fährreederei, sofern die Beförderung nicht Teil des Leistungspaketes des Veranstalters
ist. In diesem Fall sind die ausführlichen Reisebedingungen des Veranstalters
vorrangig maßgebend.
9.5. Einbeziehung der Geschäftsbedingungen von Leistungsträgern. Die Beförderung
erfolgt auf der Grundlage der Bedingungen des jeweiligen Beförderungsunternehmens,
die auf Wunsch zugänglich gemacht werden. Die Rechte und
Pflichten des Reiseveranstalters nach dem Reisevertragsgesetz und nach seinen
allgemeinen Reisebedingungen werden durch die Bedingungen des jeweiligen
Beförderungsunternehmens nicht eingeschränkt.
9.6. Die Beteiligung an Sport- und anderen Ferienaktivitäten muss der Reisende
selbst verantworten. Sportanlagen, Geräte und Fahrzeuge (auch Boote/Motoren)
sollte der Reisende vor Inanspruchnahme überprüfen. Für Unfälle, die bei Sportveranstaltungen
und anderen Ferienaktivitäten auftreten, haftet der Reiseveranstalter
nur, wenn ihn ein Verschulden trifft.
9.7. Offensichtliche Druck- und Rechenfehler berechtigen den Reiseveranstalter
zur Anfechtung des Reisevertrages.

10. ANSPRÜCHE
10.1 Ansprüche aus dem Reisevertrag sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich
vereinbarten Reiseende gegenüber Norge-Fjord Ferienhäuser geltend
zu machen, anderenfalls erlöschen sie. Die Anspruchsanmeldung sollte im eigenen
Interesse unbedingt schriftlich erfolgen. Nach Fristablauf kann der Reisende
Ansprüche nur noch geltend machen, wenn er ohne Verschulden gehindert war,
die Frist einzuhalten.
10.2. Ihre Ansprüche gemäß §§ 651 c bis § 651 f BGB verjähren in zwei (2) Jahren.
Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an dem die Reise dem Vertrag nach enden
sollte. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

11. VERSICHERUNGEN
11.1. Wir empfehlen zur eigenen Sicherheit, den Abschluss einer Reisegepäck-,
Reiseunfall-, Reisekranken- und Reisehaftpflicht Versicherung bei der Europäischen
Reiseversicherung AG vorzunehmen. Diese Versicherungen erhält der
Reisende einzeln nach seinen individuellen Wünschen.
11.2. Bei Buchung eines Ferienhauses bzw. einer Ferienwohnung schließen wir für
den Reisenden auf Wunsch eine Reiserücktritts-Versicherung ab. Sollte der Reisende
eine solche wünschen, so hat er den Reiseveranstalter darüber schriftlich, z.B.
auf der Reiseanmeldung, zu informieren. Bei der Buchung eines Ferienhauses bzw.
einer Ferienwohnung trägt der Versicherte bei einem Rücktritt einen Selbstbehalt.
Bezüglich der weiteren Versicherungen und des Selbstbehaltes sowie der Abwicklung
des Versicherungsfalles sollte sich der Reisende informieren.

12. PASS-, VISA, DEVISEN- UND ZOLLBESTIMMUNGEN
12.1. Der Reiseveranstalter steht dafür ein, Staatsangehörige des Staates, in dem die
Reise angeboten wird, über Bestimmungen von Pass-, Visa-, und Gesundheitsvorschriften
sowie deren eventuelle Änderungen vor Reiseantritt zu unterrichten.
Für Angehörige anderer Staaten gibt das zuständige Konsulat Auskunft.
12.2. Durch die Reiseausschreibung im Katalog, auf der Homepage und mit den
Reiseunterlagen erhält der Reisende wesentliche Informationen über die notwendigen
Formalitäten. Der Reisende hat diese Informationen zu beachten. Es sollte
darauf geachtet werden, dass der Reisepass oder der Personalausweis für die
Reise eine ausreichende Gültigkeitsdauer besitzt.
12.3. Der Reiseveranstalter haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den Zugang
notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische Vertretung, wenn er
nicht ausdrücklich mit der Besorgung beauftragt worden ist, es sei denn, dass
er die Verzögerung zu vertreten hat. Zur Erlangung von Visa etc. bei den zuständigen
Stellen muss der Reisende mit einem ungefähren Zeitraum von etwa
8 Wochen rechnen.
12.4. Der Reisende ist für die Einhaltung aller für die Durchführung der Reise wichtigen
Vorschriften selbst verantwortlich. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung
von Rücktrittskosten, die aus der Nichtbeachtung dieser Vorschrift erwachsen,
gehen zu seinen Lasten, ausgenommen, wenn sie durch eine schuldhafte Falschoder
Nichtinformation des Reiseveranstalters bedingt sind.

13. ALLGEMEINES
13.1. Sämtliche Angaben in diesem Katalog sowie auf der Homepage entsprechen der
vor Drucklegung eingeholten Erkundigungen (siehe auch „Wichtige Informationen”).
Sofern abweichend kurzfristig Änderungen erfolgen, wird dies vom Reiseveranstalter
auf der Homepage kenntlich gemacht.
13.2. Reisen in andere Länder sind manchmal mit Gefahren verbunden, die es zu
Hause nicht gibt. Technische Einrichtungen entsprechen im Ausland nicht immer
dem deutschen Standard. Das gilt u.a. für Gasboiler, Herde etc.. Beachten Sie daher
bitte unbedingt evtl. Hinweise für deren Benutzung.
13.3. Besondere Hinweise für Ferienhäuser und -wohnungen: wenn nicht anders an
gegeben ist die Endreinigung vom Mieter vorzunehmen. Der Mieter ist verpflichtet,
das Haus in sauberem Zustand und aufgeräumt beim Auszug zu verlassen.
Wird die Endreinigung nicht ordnungsgemäß durchgeführt, werden dem Mieter die
hierdurch entstandenen Kosten nachträglich in Rechnung gestellt oder mit der
hinterlegten Kaution verrechnet.
13.5. Die vorgegebenen An- und Abreisetermine sind bindend. Die Wohneinheit
nebst Inventar und evtl. Gemeinschaftseinrichtung ist vom Reisenden sorgfältig
zu behandeln. Der Mieter ist außerdem verpflichtet während des Aufenthaltes
durch sein oder das Verschulden seiner Begleiter und Gäste entstandenen Schaden
zu ersetzen.
13.6. Bei Übergabe des Ferienobjektes bzw. des Bootes kann der Hauseigentümer
vor Ort oder dessen Vertreter eine Kaution von zurzeit bis zu NOK 2.000/
EUR 250 verlangen. Die Rückzahlung berührt etwaige Ansprüche des Hauseigentümers
nicht. Sie enthält insbesondere keinen Verzicht auf Schadensersatzansprüche.
13.7. Der Schlüsselübergeber vor Ort hat in der Regel nicht die Funktion eines Betreuers
oder Reiseleiters, der zum Handeln im Namen von Norge-Fjord Ferienhäuser
befugt ist, so dass diese Person rechtsverbindlich handelt.
13.8. Bedenken Sie bitte, dass Sie nicht Ihre Wohnung von zu Hause am Urlaubsort
in Norwegen vorfinden. Da die Ferienobjekte im allgemeinen ausschließlich
für Urlaubszwecke gedacht sind, wirkt sich dieses auch auf die Bauweise und Möblierung
aus. Die Häuser sind alle privat und unterliegen keiner Norm. In älteren
Häusern finden Sie häufig steile Treppen und die Höhe der Räume und Türen
kann niedriger sein. Das Bad und die Schlafräume sind vielfach kleiner, die Betten
anders als gewohnt. Kleiderschränke findet man nicht so häufig.
13.9. Eine Fanggarantie wird vom Veranstalter nicht gewährt.
13.10 Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet grundsätzlich nicht
die Unwirksamkeit des Reisevertrages im Übrigen.

14. BESONDERE RISIKEN
14.1. Für die Ausübung von Aktivitäten (Benutzung von Angelbooten, Leihwagen
etc.) übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Die Sportfischerei oder andere
Aktivitäten erfolgen ausdrücklich auf eigenes Risiko.
14.2. Der Eigentümer hat das Recht alle zum Ferienhaus gehörende Boote für die
gesamte Mietdauer einzuziehen, wenn die Boote im alkoholisiertem Zustand benutzt
oder die Rettungswesten nicht angelegt werden.

15. GERICHTSTAND
15.1. Klagen gegen den Reiseveranstalter sind an dessen Sitz zu erheben.Gerichtsstand
für Vollkaufleute wie für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand
im Inland haben sowie für Personen, die nach Abschluss des Vertrages
ihren Wohnsitz oder persönlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben, oder
deren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung
nicht bekannt ist, ist der Sitz des Veranstalters – Sprockhövel – Amtsgericht
Hattingen.

Norge – Fjord Ferienhäuser
Mai-Brit Lima
Hohe Egge Höhenweg 24
D-45549 Sprockhövel
Telefon: 02324 8692284
Fax: 02324 8692285
Email: info@norge-fjord.de

Angelfestival in Bessaker 2014

Sie haben Lust auf Angelurlaub in Norwegen?
Kontaktieren Sie uns ›