Ferie i Norge
Wissenswertes über Norwegen

Norwegen hat rund fünf Millionen Einwohner und ist 385.155 Quadratkilometer groß. König Harald V. ist offizielles Staatsoberhaupt.

Norwegen ist bekannt für die Fjorde - der Geirangerfjord und der Nærøyfjord stehen auf der UNESCO-Welterbeliste. Der Sognefjord ist der längste Fjord, während der Hardangerfjord - berühmt für Kirsch- und Apfelbäume - zu den beliebtesten gehört. Das Wetter ist in Norwegen milder, als die meisten denken. Dank des Golfstroms und den warmen Luftströmungen (Coriolis-Effekt) liegen die Temperaturen bei fünf bis acht höher als in vergleichbaren Breitengraden.

Große Fische, herrliche Landschaften sowie eine hervorragende Fischerei im Süß- und Salzwasser machen Norwegen zu einem besonderen Ziel für Angler.


Weitere Informationen auf visitnorway.com ansehen

 
Ein paar Fakten über Norwegen

Regierungssystem:
Konstitutionelle Monarchie und
parlamentarische Demokratie

Fläche:
385.155 km²

Einwohnerzahl:
5.077.798 (Stand 1. Juli 2013)
13 Einwohner pro km²

Hauptstadt:
Oslo

Einige Angelfische:
Köhler, Lippfisch, Seeteufel,
Dornhai, Lachs, Dorsch,
Leng, Heilbutt und Rotbarsch

Anzahl Fischarten:
Salzwasser-Fische: ca 230 Arten
Süßwasser-Fische: ca. 40 Arten

Urlaub in Norwegen von A bis Z

  • Abblendlicht

    Fahren mit Abblendlicht ist in Norwegen auch tagsüber Pflicht. Bei Nichtbeachtung droht ein hohes Bußgeld.

  • Alkohol am Steuer

    Die Strafgrenze liegt in Norwegen bei 0,2 Promille. Bei Verstößen gegen Regeln im Straßenverkehr sind die Norweger nicht kleinlich mit Strafen. Auch ausländische Autofahrer sind von diesen strengen Maßnahmen im Interesse der Verkehrssicherheit betroffen. Bußgelder für Verkehrsübertretungen liegen erheblich über den deutschen. Besonders Geschwindigkeitsdelikte und Alkoholdelikte werden in Norwegen drastisch geahndet.

  • Angeln

    Für das Angeln in Binnengewässern wird ein gültiger Angelschein und oft eine lokale Angelkarte (fiskekort) benötigt, die Sie vor Ort meist bei der Post, am Kiosk oder beim Touristenbüro erhalten. Fragen Sie nach den gültigen Angelvorschriften vor Ort. Für das Angeln im Meer oder in den Fjorden benötigen Sie keinen Angelschein. Verboten ist jedoch das Angeln mit Netzen, Reusen etc.. Hinweise im Katalog auf Angelmöglichkeiten beinhalten keine Garantie, gute Fangergebnisse zu erzielen. Ersatzansprüche sind ausgeschlossen. Die beste Angelzeit ist gewöhnlich Mai-Juni bzw. September-Oktober, wenn das Wasser noch nicht zu warm ist. Seit dem 01.06.2006 dürfen pro Person bis zu 15 kg Fischfilet (Meeresfisch) aus Norwegen ausgeführt werden. Fischwaren werden nicht in die Quote einbezogen, wenn dokumentiert werden kann, dass die Ware von einem registrierten Gewerbetreibenden gekauft wurde. Süßwasserfisch wie Lachs, Forelle und Saibling sind von der Ausfuhrquote nicht betroffen.

  • Anschnallpflicht

    In Norwegen gilt im Auto eine Anschnallpflicht für alle Insassen. Auch bei kurzen Strecken müssen die Gurte genutzt werden, bei Zuwiderhandlung wird ein hohes Bußgeld fällig. Für den Transport von Kindern im Auto gelten die gleichen Regeln wie in Deutschland. Die Straßenverkehrsordnung besagt, dass Kinder ihrem Gewicht und ihrer Größe entsprechend in den unterschiedlichen Arten von Sitzen transportiert werden müssen.

  • Ärztliche Versorgung

    In Norwegen gilt auch die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) der deutschen Krankenkassen. Gesetzlich Versicherte werden mit der europäischen Krankenversicherungskarte in allen EU-Staaten sowie in Island, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen, der Schweiz und Serbien im medizinischen Notfall ambulant oder stationär behandelt. Die EHIC ersetzt die alten Formulare, wie z.B. das Formular E111 für Touristen. Dennoch empfehlen wir den Abschluss einer privaten Krankenversicherung für das Ausland. Medizin ist in Norwegen nur in Apotheken erhältlich, vieles nur auf Rezept eines norwegischen Arztes. Wichtige, täglich benötigte Medikamente sollten Sie selbst mitbringen.

  • Ausfuhrbestimmungen Norwegen 2018

    Ab dem 1. Januar 2018 gelten neue Regeln darüber, wie viel Fisch aus Norwegen mitgenommen werden darf:
    Grundsätzlich können Sie pro Person 10kg ausführen. Ist Ihr Vermieter als registrierter Fischereibetrieb gemeldet, können bis zu 20kg pro Person mitgenommen werden. Diese Betriebe zeichnen sich dadurch aus, dass sie bei der zuständigen Behörde gemeldet sind und sie müssen dieser die Fangzahlen (Fischart und Menge) mitteilen. Die Mitnahme eines Trophäenfisches ist weiterhin möglich, wird aber dann in die neue Fangquote miteingerechnet. Folgende Arten sind meldepflichtig: Kabeljau, Heilbutt, Seelachs, Steinbeißer, Rotbarsch.

    Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen finden Sie auch unter der Website: www.fiskeridir.no.

    www.fiskeridir.no/English/Recreational-fishing/Regulations-for-foreign-tourists/Meeresangeln-in-Norwegen
    nff_Anschreiben_Zollbestimmungen
    Fangliste_2018

    Stand dieser Informationen ist Mai 2018. Es können noch Änderungen von Seiten der norwegischen Fischereibehörde auferlegt werden.

  • Autofähre

    In keinem anderen Land Europas haben Autofähren so eine große Bedeutung wie im Land der Fjorde. Das Straßennetz Norwegens wird durch über 200 Autofähren verknüpft. Obwohl zahlreiche Linien im Laufe der letzten Jahrzehnte durch Brücken ersetzt wurden und viele Verbindungen durch neue Straßen verkürzt werden konnten, ist ein großer Teil der Autofähren bis heute nicht zu ersetzen. Einen genauen Routenplan erhalten Sie auf den Fähren selbst oder in jedem Zeitungskiosk.

  • Banken

    Übliche Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00-15.30/16.00 Uhr
    Sa, So sowie an Feiertagen sind die Banken geschlossen.

  • Bargeld

    Sie sollten immer etwas Bargeld bei sich haben. In den größeren Städ­ten gibt es fast überall Geldautomaten. In meisten ländlichen Gegenden gibt es mindestens einen Ort, an dem Sie Geld abheben können, wie z.B. bei einen Kiosk oder eine Tankstelle.

  • Benzin/-Preise

    Die norwegische Statoil und die Marken Shell und Esso sind häufig in Norwegen anzutreffen. Dort bekommt man Diesel und bleifreies Benzin, das mit den Oktanzahlen 95 oder 98 an der Zapfsäule ausgewiesen ist. 95 Oktan bleifrei entspricht dem deutschen Super-Bleifrei. In Norwegen ist Benzin ziemlich teuer. Allerdings sind auch dort die Preise zu verschiedenen Tageszeiten günstiger. Es lohnt sich also, in den ersten Tagen die Benzinpreise zu beobachten.

  • Diplomatische Vertretungen

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    Oscarsgate 45, N-0244 Oslo
    Tel.: 0047-23 27 54 00
    E-Mail: info@oslo.diplo.de

    Norwegische Botschaft
    Rauchstr. 1, 10787 Berlin,
    Tel.: 030 50 50 58 600,
    www.norwegen.no

  • Einreisebestimmungen

    Für die Einreise nach Norwegen ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass erforderlich. Kinder unter 16 Jahren benötigen einen Kinderausweis (unter 12 Jahren mit Bild).

  • Entfernungen

    Ein in Norwegen weit verbreitetes und für die weiten Entfernungen sehr nützliches Entfernungsmaß ist die norwegische Meile (mil). Eine Meile entspricht 11.295 km. Entfernungen sind auf offiziellen Schildern immer in Kilometern angegeben. Wenn Sie aber mal nach dem Weg fragen sollten und es sind nur noch zwei Meilen bis zum nächsten Ort, wundern Sie sich nicht, wenn auf den nächsten Kilometern keine Ortschaft auftaucht.

  • Geld und Devisen

    Die Einfuhr norwegischer und ausländischer Geldscheine und Münzen ist unbegrenzt erlaubt. Übersteigt der Betrag jedoch NOK 25.000, muss dieser bei Einreise auf einem eigenen Formular deklariert werden. Die Währungseinheit in Norwegen ist 1 Krone 1 Krone = 100 Øre. Kreditkarten (z.B. Eurocard, Visa etc.) sind in Norwegen allgemein üblich, mit der deutschen EC-Karte können Sie rund um die Uhr an den meisten Geldautomaten Geld abheben.

  • Geschwindigkeitsbegrenzung

    Innerhalb geschlossener Ortschaften: 50 km/h, außerhalb geschlossener Ortschaften: 80 km/h. Eine Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit kann in Norwegen teuer werden. Es wird sehr häufig kontrolliert sowohl mit zivilen Messfahrzeugen als auch mit Radar/Laser. Seit einiger Zeit gibt es die sogenann-ten „Fotoboxen“. Zu dieser Variante der Geschwindigkeitsmessung gehören immer zwei Boxen. Bei der ersten wird Ihr Fahrzeug fotografiert. Dieses Bild wird gespeichert. Bei der zweiten Fotobox wird Ihr Fahrzeug nochmals fotografiert. Es wird nun die Durchschnittsgeschwindigkeit errechnet, die Ihr Fahrzeug innerhalb der beiden Fotoboxen gefahren ist. Liegt die unterhalb der zulässigen Höchstgeschwindigkeit, Glück gehabt! Liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit darüber, blinkt an der zweiten Fotobox ein Licht auf, was Ihnen ein zu schnelles Fahren signalisiert. Die Bilder werden dann an die Polizei übermittelt.

  • Informationen

    Das norwegische Fremdenverkehrsamt hält allgemeine Informationen über das Reiseland Norwegen und seine verschiedenen Regionen bereit.

    Zuständiger Tourismusverband:
    Innovation Norway,
    Caffamacherreihe 5,
    D-20355 Hamburg

    Tel. 0049-40-2294150
    Fax 0049-40-22941588

  • Kreditkarten

    Es kann fast überall mit einer Kreditkarte gezahlt werden; selbst winzige Beträge wie Parkplatz- oder Mautgebühren. Am geläufigsten sind Eurocard, MasterCard, VISA, American Express und Diners Club. Bitte beachten Sie, dass bei manchen Lebensmittelgeschäften oder Supermärkten keine ausländischen Kreditkarten akzeptiert werden. Sie können dort jedoch meist mit Ihrer EC-Karte bezahlen. Fragen Sie im Zweifelsfall lieber einfach vor dem Einkauf nach.

  • Maut (Bompenger)

    In Norwegen besteht seit vielen Jahren die Mautpflicht, um Straßenbauprojekte sowie den Bau von Brücken und Tunneln zu finanzieren. Die meisten Mautstationen in Norwegen werden automatisch betrieben. Fahren Sie durch die Mautstationen, ohne anzuhalten, erhalten Sie die Rechnung für die Durchfahrten anschließend auf dem Postweg.

  • Notruf

    Feuerwehr: 110
    Polizei: 112
    Krankenwagen: 113
    Notruf für Boote: 120

  • Reiserücktrittsversicherung

    Die PDFs der Reiserücktrittsversicherung der ERV zum Download:
    Reiserücktrittsversicherung mit und ohne Selbstbeteiligung
    Allgemeine Fragen:
    Telefon: +49 (0)89-4166-1102
    Mo. – Fr. von 7:00 – 21:00 Uhr + Sa. von 09:00 – 16:00 Uhr
    E-Mail: contact@erv.de
    www.erv.de

    Die Formulare zur Schadensmeldung und Online-Schadensmeldung finden Sie unter der Rubrik „Schadensformulare“: www.erv.de/schadensmeldung

    Kontaktdaten der Beschwerde- und Schlichtungsstelle:
    Versicherungsombudsmann e.V.,
    Postfach 080632, 10006 Berlin
    Telefon: 0800-3696000
    Fax: 0800-3699000
    E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de
    www.versicherungsombudsmann.de

  • Satellitenantenne

    In unseren Objekten variieren die Satellitenantennen sehr in der Art und Nutzbarkeit. Es ist nicht immer gewährleistet, dass deutsche Programme je nach Lage des Objektes und Einstellung der Geräte durch den Vermieter empfangen werden können. Oftmals müssen die Wunschsender der Gäste durch die Umstellung des Receivers neu programmiert werden.

  • Telefon

    Telefonieren können Sie von allen öffentlichen Telefonzellen. Vorwahl von Norwegen nach Deutschland: 0049

  • Tiere

    Auf Norwegens Straßen sind Tiere weitaus häufiger anzutreffen als in Mitteleuropa (z.B. Elche, Kühe, Hirsche, Schafe, Ziegen usw.). Auf Straßen mit entsprechenden Hinweisschildern sollte man mit besonderer Aufmerksamkeit und immer bremsbereit fahren.

  • Zoll

    Zollfreie Einfuhr: 2 Liter Bier, 1 Liter Spirituosen (bis 60%) und 1,5 Liter Wein (bis 22%) ODER 3 Liter Wein (bis 22%) und 2 Liter Bier. Falls Sie keine sonstigen alkoholischen Getränke mitnehmen, können Sie bis zu 5 Liter Bier nach Norwegen einführen. 200 Zigaretten oder 250 g andere Tabakerzeugnisse und 200 Blatt Zigarettenpapier. Sollten Sie keine Zigaretten oder Tabakerzeugnisse einführen, können Sie zusätzlich 1,5 Liter Wein oder Bier mitbringen. Bitte beachten Sie, dass Sie mindestens 20 Jahre alt sein müssen, um Spirituosen und mindestens 18 Jahre alt sein müssen, um Wein, Bier, Zigaretten oder Tabak einführen zu dürfen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.toll.no

Angelfestival in Bessaker 2014

Sie haben Lust auf Angelurlaub in Norwegen?
Kontaktieren Sie uns ›